Jurij Tepes gewinnt in Kuusamo

Am Wochenende fanden zwei Continentalcup-Springen im finnischen Kuusamo statt, wo bereits vor drei Wochen der Weltcup zu Gast war. Die Slowenen waren dabei sehr erfolgreich.

Am ersten Tag ging der Sieg an den 17-jährigen Polen Tomasz Pilch, der sich mit einem Sprung auf 143,5 Meter im zweiten Durchgang von Platz 8 noch ganz nach vorne kämpfte (298,3 Punkte).

Dahinter konnten sich gleich drei Slowenen platzieren: Nejc Dezman (293,8 Punkte), Ziga Jelar (293,7) und Jurij Tepes (292,7) belegten die Plätze zwei, drei und vier und sorgten damit für ein herausragendes Teamergebnis. Mit Tomaz Naglic, der im ersten Durchgang 141,5 Meter sprang, landete ein weiterer Slowene unter den Top 10 (Platz 8).

4 Podestplätze für Slowenien in 2 Tagen

Am zweiten Tag gab es dann einen slowenischen Doppelsieg zu feiern. Bei für alle Springer guten Aufwindverhältnissen trug es Jurij Tepes zum Sieg. 

Mit Sprüngen auf 135 und 135,5 Meter (269,1 Punkte) lag er knapp vor Ziga Jelar (267,9), der sich somit erneut über Rang 2 freuen konnte. Das Podest komplettierte der Norweger Joachim Hauer.

Nejc Dezman landete auf Platz 8, Andraz Pograjc auf Platz 10. Ebenfalls im zweiten Durchgang vertreten waren Tomaz Naglic und Bor Pavlovcic, die die Plätze 16 und 17 belegten.

Mit den Leistungen an diesem Wochenende empfehlen sich insbesondere Tepes und Jelar für eine Nominierung für das Weltcupteam bei der Vierschanzentournee – zuvor steht jedoch nach Weihnachten noch ein Continentalcup in Engelberg auf dem Programm.

» Offizielles Ergebnis Samstag (.pdf)
» Offizielles Ergebnis Sonntag (.pdf)