Lindvik gewinnt in Iron Mountain – zwei Slowenen in Top 10

Der frischgebackene Juniorenweltmeister Marius Lindvik aus Norwegen war heute auch im Continentalcup erfolgreich. Vor großer Zuschauerkulisse in Iron Mountain (USA) setzte er sich gegen Jakub Wolny aus Polen (2.) und Teamkollegen Halvor Egner Granerud (3.) durch. Bester Slowene wurde Anze Lanisek auf Platz 5.

Nach dem ersten Durchgang lag zunächst Pius Paschke mit einem Sprung auf 141,5 Meter an der Spitze. Dieser zeigte im Finale jedoch einen kürzeren Sprung, sodass er auf Rang 6 zurückfiel und der Weg für Lindvik frei war: Mit Weiten von 137 und 135,5 Metern und exzellenten Haltungsnoten konnte er sich mit deutlichem Vorsprung den Sieg sichern.

Jakub Wolny konnte sich mit 138 Metern – dem besten Sprung im zweiten Durchgang – noch von Platz 6 auf Platz 2 nach vorne schieben. Granerud, der genauso wie Wolny am vergangenen Wochenende noch im Weltcup in Willingen am Start war, konnte trotz eines schwächeren Sprungs im zweiten Durchgang seinen dritten Platz gegenüber Manuel Poppinger behaupten.

Lanisek auf Platz 5, Nejc Dezman wird Neunter

Anze Lanisek konnte heute zwar nicht ganz an seine zwei Siege des vergangenen Wochenendes anknüpfen, zeigte jedoch erneut eine starke Leistung und wurde mit Sprüngen auf 127 und 130,5 Meter Fünfter.

Nejc Dezman verlor im Finaldurchgang bei etwas Rückenwind einige Plätze und musste sich mit Rang 9 zufrieden geben – der gleiche Platz, den er vor einer Woche auch im Weltcup erreichte.

Alle weiteren Slowenen landeten im Mittelfeld: Bor Pavlovcic wurde 16., Robert Kranjec 18., Miran Zupanic 19., Tomaz Naglic 23. und Jurij Tepes 24.

Wettkampf im Livestream zu verfolgen

Morgen steht ein weiterer Wettkampf auf dem Programm. Beginn ist um 13 Uhr Ortszeit, also 20 Uhr MEZ. Der Wettbewerb kann im Livestream von USA Nordic verfolgt werden.

Offizielles Ergebnis (.pdf)