Jernej Damjan in den Top 10 – Doppelsieg von Deutschland

Die deutschen Skispringer waren auch am Sonntag zu schlagen. Andreas Wellinger sicherte sich in einem hochklassigen Wettkampf den Tagessieg vor Teamkollege Richard Freitag. Der Österreicher Stefan Kraft belegt Platz drei.

Andreas Wellinger setzte sich schon im 1. Durchgang des Wettkampfes, der erneut unter schwierigen Bedingungen stattfand, mit 132 Metern auf Platz eins. Im Finale stand Wellinger dann bei 133,5 Metern seine Landung und kam in der Endwertung auf 275,7 Punkte. Sein Teamkollege Richard Freitag segelte auf 131 und 138 Meter und erreichte mit 270,9 Punkten Platz zwei.

Stefan Kraft konnte mit 128 und 133,5 Metern, sowie 263,5 Punkten den Dreifachsieg der Deutschen verhindern.

Jernej Damjan schaffte im ersten Durchgang in einer schwierigeren Phase nur einen Sprung auf 123 Meter und lag damit auf Platz 15. Im Finaldurchgang gelang Damjan mit 130 Metern und besseren Haltungsnoten den Sprung auf Platz 10.

Alle Slowenen sprangen unter allgemeinen schlechten Bedingungen

Anze Semenic, Timi Zajc und Tilen Bartol reihten sich auch den Plätzen 21, 22 und 25 ein.

Bittere Niederlage von Peter Prevc

Am heutigen Tage schaffte Peter Prevc nur einen Sprung auf 117,5 Meter und musste sich so mit Platz 40 zufrieden geben und im Finale zusehen, ebenso Robert Kranjec, welcher den Wettkampf auf Platz 50 beendete.

Nächste Station am kommenden Wochenende – Titisee Neustadt

Offizielles Ergebnis (.pdf)

Gesamtwertung (.pdf)