Team Slowenien in den Top 5 – Norwegen siegt erneut

Nach Wisla ging es an diesem Wochenende für die Skispringer in den hohen Norden ins finnische Ruka/Kuusamo. Hier stehen wie bereits am letzten Wochenende ein Teamwettkampf und ein Einzelwettkampf auf dem Programm.

Am heutigen Samstag war das Team gefragt.

Das Team aus Norwegen mit den Springern Robert Johansson, Anders Fannemel, Daniel Andre Tande und Johann Andre Forfang glänzte erneut. Mit 67,3 Punkten Vorsprung auf Platz 2 sammelten sie in ihren acht Sprüngen insgesamt 1184,2 Punkte. Die Mannschaft lag seit dem ersten Sprung in Führung, vergrößerte den Vorsprung immer weiter und ließ die Konkurrenten zu keinem Zeitpunkt herankommen.

Deutschland folgte auf Platz zwei mit Markus Eisenbichler, Pius Paschke, Andreas Wellinger und Richhard Freitag. Sie erzielten 1116,9 Punkte.

Platz drei ging mit 1108,2 Punkten an Japan. Für Japan gingen Taku Takeuchi, Ryoyu Kobayashi, Noriaki Kasai und Junshiro Kobayashi an den Start.

Slowenien reiht sich auf Platz 5 ein

Slowenien tauscht gegenüber das Springen in Wisla das Team aus. Neu ins Team kamen Anze Lanisek und Jernej Damjan. Jernej Damjan verzichtete im Sommer auf Wettkämpfe und verbrachte die Zeit mit Training. Für Slowenien sprangen Anze Semenic, Anze Lanisek, Jernej Damjan und Peter Prevc. Insgesamt erreichte Slowenien 1009,2 Punkte.

Am morgigen Sonntag folgt das Einzelspringen.

Offizielles Ergebnis (.pdf)